Segelkaffee

NEU – NEU – NEU

Wir bieten Ihnen jetzt den „Segelkaffee“ aus Nicaragua an.

Was halten Sie von der klimafreundlichen Geschenkidee?

Wir berichteten schon 2020 in unserer „Minizeitung“  und auf unserer Webseiten über diese interessante Idee eines  unserer Fairhandelspartnersaus Leipzig.

Sie kennen vielleicht bereits den Café Chavalo vom gleichen sehr engagierten Anbieter.

Der Klimawandel bedroht in zunehmenden Maße die Ernten in den Anbauländern des globalen Südens. Das bedeutet für die Kaffeebauern, die Gefahr durch den gefürchteten Kaffeerost nimmt zu. Das ist ein Pilz, der besonders die kostbaren Arabica-Sorten befällt und die Pflanzen absterben lässt.

Im Bio-Landbau ist der Einsatz von chemisch-synthetischen Fungiziden zur Pilzbekämpfung zu recht  verboten.

Die Bäuerinnen und Bauern setzen daher auf resistenten Pflanzenkreuzungen und das schützenden Mikroklima von Mischkulturen – d.h. die Kaffeeplanzen stehen zwischen Zitrus-Bäumen, Palmen und Bananenstauden. Nebenbei schützt diese Anbauform die empfindlichen Kaffeepflanzen vor der kräftigen Sonne.

2018 wurde die Idee verwirklicht, einige Tonnen Kaffee klimaschonend nach Deutschland zu transportieren. Der klimafreundliche Warentransport per Frachtsegler setzt nicht nur ein Zeichen für die Umwelt, er bezieht ausch Stellung gegen die Schattenseiten der Containerschofffahrt: Wasser- und Luftverschmutzung, hoher Verbrauch von schadstoffreichem Schweröl und die schlimmen Arbeitsbedingungen auf vielen Schiffen. Es geht eben auch anders  Dafür steht der „Segelkaffee“.

Weiter und ausführlicher lesen können Sie das alles unter dem nachstehenden Link:

https://cafe-chavalo.de/content/17-unsere-klimaziele

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert